browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Haarausfall stoppen

Seit einiger Zeit bemerke ich bei mir, das die Haupthaare auf dem Hinterkopf lichter werden, die sogenannte Platte oder Kniescheibe kommt zum Vorschein. Klar könnte man jetzt sagen, in diesem Alter (48) völlig normal, aber ich will im Selbstversuch herausfinden, ob man es nicht doch irgendwie stoppen oder möglicherweise gar umwandeln kann.

Angefangen habe ich mich darüber zu belesen, was die Ursachen sind und ob diese eventuell beseitigt werden können. Wenn ich das richtig gelesen habe, handelt es sich um erblichen Haarausfall, aber wiederum habe ich gelesen, dass es keinen erblichen Haarausfall gibt, wie denn jetzt?

Aufgeführt wird, dass Naturvölker nicht unter diesem Phänomen leiden, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, hat es was mit Mangelerscheinungen und Hormonen zu tun. Verantwortlich für den Haarausfall wären demnach Mangel an Vitaminen und Zink, sowie das männliche Hormon Testosteron. Das Abbauprodukt dieses Hormons soll dafür verantwortlich sein, dass sich die Wachstumsphase der Haare verkürzt, was letztendlich zum Absterben der Haarfollikel führt.

Die erste Maßnahme war zu schauen, was es so im Supermarkt dagegen gibt. Meine Auswahl fiel auf Alpecin Coffein-Shampoo C1 und Alpecin Coffein-Liquid. Bisher kann ich nicht sagen, ob es was bringt, da ich es erst seit 2 Wochen verwende. Gute Ergebnisse soll man auch mit REGAINE® erzielen, da dort der Wirkstoff: Minoxidil enthalten ist, welcher wissenschaftlich nachweislich , den Haarausfall stoppen soll und sogar neuen Haarwuchs ermöglicht.

Das bisher bekannteste und wirksamste Mittel soll Propecia sein, es ist ein Medikament gegen männlichen Haarausfall und soll bei etwa 80 % der Männer den Haarausfall stoppen sowie das Wachstum der Haare anregen. Wenn mir die vorher genannten Mittel nichts bringen, werde ich das mal ausprobieren, schlimmstenfalls gehen alle Haare aus und dann ist Glatze angesagt.

Ausgangssituation

Ausgangssituation 22. Juli 2015

Seit dem 22. Juli probiere ich Propecia 1 mg aus, erste Erfolge sollen sich nach ca. 60 Tagen einstellen wäre ja dann so um den 22. September herum, ich bin gespannt.

Es sind bereits 4 Wochen vergangen und die Anwendung von Alpecin Produkten (Alpecin Coffein-Shampoo C1 und Alpecin Coffein-Liquid), hat bisher noch nichts gebracht, trotz mehrfacher täglicher Anwendung.

20150722_194110

Ausgangssituation 22. Juli 2015

 

 

 

 

 

 

 

Das Medikament wird jetzt seit 6 Monaten angewendet und ich bilde mir ein, es ergeben sich kleine Veränderungen bezüglich Haardichte. Auf alle Fälle scheint der fortschreitende Haarausfall erst mal gestoppt wurden zu sein.

 

 

20160112_141445

12.01.2016

20160112_141350

12.01.2016

20160112_141310

12.01.2016

 

 

 

 

 

 

Das Experiment geht weiter, ich nehme immer noch Propecia 1 mg, seit heute dem 23.02.2016 probiere ich Regaine® Männer, 60 ml Lösung aus.

Regain

23.02.2016

23.02.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13.05.2016 habe ich Propecia 1 mg abgesetzt, da ich keine großartigen Wirkungen festgestellt habe, nun benutze ich ausschließlich Regain und seit dem 28.05.2016 ein anderes Produkt mit dem Wirkstoff Minoxidil. Ich bilde mir ein, dass jetzt die Haare dichter werden, siehe Fotos.

Haare

30.05.2016

30.05.2016

30.05.2016


Schreibe einen Kommentar