browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Körperpflege

Die Körperpflege spielt natürlich auch eine wichtige Rolle beim Training mit Gewichten, insbesondere die Haut sollte nicht vernachlässigt werden. Regelmäßige Pflege der Haut ist besonders wichtig. Damit es nicht zu unschönen Streifen und Rissen in der Haut kommt, sollte diese regelmäßig mit einer Lotion, Creme, Öl oder Ähnlichem gepflegt werden. Gerade heute bemerkte ich, dass sich die ersten „Dehnungsrisse“ auf meiner Haut eingestellt haben, man sieht also, wie wichtig die Hautpflege ist. Werde jetzt noch intensiver cremen und ölen!

Damit ein schöner Körper auch gut zur Geltung kommt, ist es meiner Meinung von Vorteil, wenn die überall mehr oder wild spriessende Körperbehaarung im Zaum gehalten wird. Manche finden Körperbehaarung erotisch, selbst in der Damenwelt, aber das ist eben bekanntlich Geschmackssache. Mir persönlich gefällt es besser, wenn ein Körper ziemlich enthaart ist, bis auf das Kopfhaar.

Möglichkeiten der Enthaarung gibt es einige, ich persönliche bevorzuge die mechanische Entfernung, mittels Haarschneider und Nassrasierer. Das Ärgerliche daran ist, das bereits nach wenigen Tagen wieder alles beginnt zu wachsen.

In den kalten Wintermonaten lass ich es ruhig etwas wachsen, aber sobal die Frühlingssonne anfängt regelmäßig zu scheinen, wird der „Haarpracht“ der Garaus gemacht. Das Ganze ist sehr zeitaufwendig und gar nicht zu erwähnen die vielen kleinen Haarrückstände , die sich dann überall verteilen.

Eine gesunde Hautbräune sieht auch immer vorteilhafter aus, wie der typische europäische „Käsemann“. Das ist aber ein Thema, wo ich doch sehr unsicher bin, ich persönlich halte nicht so viel von Solarienbräunen, da man darüber oft nichts Gutes hört, aus diesem Grund meide ich Solarien. Thema Selbstbräuner wäre ja auch eine Alternative, aber das ist auch noch nicht so richtig ausgereift, das Ganze sieht meist sehr fleckig aus und macht auch unschöne Rückstände auf Textilien.

Was bleibt also noch für eine gesunde Bräune? Die Kraft der Sonne? Auch hier hat man sehr viel negatives über die UV-Strahlen gehört. Was also tun? Das muss im Endeffekt jeder selbst für sich entscheiden und versuchen für sich die goldenen Mitte zu finden.


Schreibe einen Kommentar